Telefonnummer:

06346 - 929207


Mail-Adresse:

info@buchhandlung-pyra.de






   Ausgehend von der am 14. September 1219 erfolgten Stadtrechtsverleihung durch den Staufer Friedrich II. wird die Geschichte Annweilers und der Umgang der Stadt mit ihrer eigenen Vergangenheit vom Mittelalter bis in die Gegenwart untersucht. Zunächst nehmen vier Beiträge das Königsdiplom selbst, den Stellenwert der gewährten Münz- und Stadtrechtsprivilegien sowie die staufische Gedächtnisstiftung an der Stadtpfarrkirche in den Blick. Diese konzentrisch vom Privilegierungsakt ausgehenden Erkundungen ermöglichen eine exaktere Verortung der Stadt Annweiler im staufischen Reichs- und Ordnungsgefüge. In einem zweiten, komplementären Zugriff wird die Stadtgeschichte Annweilers einer diachronen Entwicklungsperspektive unterzogen: zunächst als Königs- bzw. Reichsstadt, dann ab 1330 als Pfandschaftsbesitz der Pfalzgrafen bei Rhein. In diesem Kontext werden zentrale Dokumente ediert und die Bestätigungen des Privilegs Friedrichs erstmals zusammengestellt. Hebt bereits das Herrscherdiplom die besondere Bedeutung des Trifels für die Stadtentwicklung hervor, so bildet der historisch veränderliche Blick auf die Burg sowie die modernen Sinnstiftungen staufischer Vergangenheit den gemeinsamen Bezugspunkt der abschließenden drei Aufsätze.

Preis: 29,95 Euro



 

  


  

    Das Lexikon des Orchesters biete eine enorme Themendichte zum Nachschlagen und Stöbern und zeigt damit, wozu Musikwissenschaft fähig ist, wenn sie sich international vernetzt, um einen so vielschichtigen Themenkomplex wie »das Orchester« von allen Seiten zu beleuchten und damit zu einer spannenden Entdeckungsreise einzuladen.

Viele der Artikel und Stichworte widmen sich Orchestern und Ensembles weltweit und leisten damit echte Pionierarbeit. Ein zweiter wichtiger Schwerpunkt des Lexikons liegt auf Artikeln zur Geschichte und Aufführungspraxis des Orchesters und seiner Musik, die immer auch die gesellschaftlichen und ethnischen Kontexte im Blick haben. Die Darstellung dieser Aspekte verknüpft sich mit Beiträgen, die sich grundlegend und detailliert mit der Orchesterpraxis befassen. 2 Bände, 198 Euro


    Die wahre Geschichte von »Penguin Bloom«, dem australischen Flötenvogel, der eine Familie rettete, bezauberte Millionen Menschen in aller Welt. Jetzt erzählt Sam Bloom, die Mutter, die seit ihrem tragischen Unfall im Rollstuhl sitzt, ihre eigene Geschichte: Die Geschichte eines schüchternen australischen Mädchens, das sich seinen Traum erfüllt und Krankenschwester wird, das die Welt bereist und am liebsten nur surfen würde. Die Geschichte einer Frau, die eine Familie gründet – und deren Glück jäh zerstört wird, weil das Geländer einer Aussichtsplattform seinen Zweck nicht erfüllt und sie viele Meter in die Tiefe stürzen lässt. Sam Bloom verliert jeden Lebenswillen. Sie findet ihn erst wieder, als sie auf ein Vogelbaby trifft, das noch hilfloser ist als sie selbst. Hier erzählt sie, wie schwarz die Verzweiflung sein kann und warum es sich dennoch zu leben lohnt. Sams Geschichte ist herzzerreißend und dabei unglaublich inspirierend. Eine kluge, poetische Liebeserklärung an das Wunder Leben. Ein unvergessliches Buch. 20 Euro.




Öffnungszeiten:

Mo - Fr     9:00 - 12:00 Uhr

                  14:00 - 18:oo Uhr

Samstag   9:00 - 12:30 Uhr

 






  Dieser Sammelband enthält 258 Geheimnisse des Pfälzischen und wurde von Zeitungsleser der RHEINPFALZ enträtselt. Mit extra Verzeichnis für über 2000 Wörter und Redewendungen. Preis: 39,90 Euro




     

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos